Projektentwicklung und Innovationsmanagement für die Schifffahrt

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Schifffahrtsmärkte äußerst volatil und dynamisch sind. Damit die Projekte nicht aus dem Ruder laufen, unterstützen wir unsere Reedereipartner auch in stürmischer See. Unsere Auftraggeber schätzen unseren Ansatz eines individuellen, ergebnisorientierten und vertrauensvollen Projektmanagements.

Beispiele von Beratungsfeldern anhand von konkreten Referenzprojekten:

  • Innovationsmanagement: Innovative Ideen für technologische Optionen der Flotte mit der Zielsetzung fuel efficiency und green shipping (insb. Retrofit-Optionen)
  • Entwicklung komplexer Business-Cases für Finanzierungsgespräche mit schiffsfinanzierenden Banken
  • Machbarkeitsanalyse alternativer, kapitalmarktnaher Finanzierungslösungen (z.B. Entwicklung von Factsheets)
  • Marktanalysen, insb. von wenig dokumentierten Nischenmärkten (Marktanteils- und Potenzialanalyse, Flottenstruktur, konkrete Wettbewerbssituation)
  • Optimierung aller Marketingaktivitäten (Marketing-Mix) z.B. zur zielgruppenorientierten Außendarstellung und Kommunikation neuer Geschäftsfelder

Wir unterstützen Sie dabei, wenn Sie die Projektarbeit in Ihrem Unternehmen optimieren und professionalisieren wollen, Marktpotentiale besser Ausschöpfen oder neue Geschäftsmodelle entwickeln möchten. Unser Ziel ist es, dass Sie von unserem Erfahrungshintergrund langfristig profitieren.


Events / Projekte

Newport attends Scandinavian Shipping & Ship Finance Conference 23-24 April 2015, Copenhagen.

Under the theme “Navigating shipping markets and shaping investment decisions” informa maritime events  in association with Lloyd’s List host the 5th annual Scandinavian Shipping & Ship Finance Conference in Copenhagen.

 
 
 

Key program highlights included:

  • Global trade supply and demand
    Map long-term trade dynamics and investigate the demographic trends re-shaping demand
  • Geo-politics and a global industry
    Explore consequences of oil prices and sanctions on trade patterns and global interaction
  • Rising operating costs for owners
    Discover what this really means for the risk profile of your portfolio
  • Impact of the OW Bunker case
    Explore commercial implications for the shipping industry
    Spotlight on Oslo
  • Investigate whether we can predict the future of the Norwegian high yield bond market
  • ‘Traditional’ ship finance
    Debate whether banks are now more willing to finance, and if so, which shipowners?
    Perceptions of private equity
  • Understand how private equity funds perceive the shipping industry

Newport attends the GST 2015 - Copenhagen, 10-12th March 2015

The Green Ship Technology conference GST is the no. 1 event for the maritime industry when it comes to sustainability and shipping.

 
 
 

Important topics include technical issues in Green Shipping as well as Business strategies and Financing options for ship owners. Attendees gain global insight on innovation in sustainable ship design and energy sources, energy management and vessel efficiency, retrofitting, business strategies and growth drivers.

With more than 100+ expert speakers and 350+ senior shipping executives from across the world GST is the most important green ship technology event in the shipping industry's calendar. The summit focuses on the Future of Emissions Controls for Shipping.
Delegates debate the impact of new low sulphur regulations in the ECAs, compliance and enforcement; management of the future fuel supply, and the introduction of monitoring, reporting and verification of CO2 emissions from shipping.


CO2-Rechner - Berechnung von Schiffsemissionen

Entwicklung eines Online CO2-Rechners für die Berechnung von CO2-Emissionen bei Schiffsreisen. Der CO2-Rechner wurde in den neuen Webauftritt implementiert und berechnet die nautischen Meilen von Start- und Zielhafen inkl. Be- und Entladungsemissionen in real-time. Optional können Nutzer durch den Erwerb von Zertifikaten nach dem Goldstandard entstehende CO2-Emissionen bei Schiffsreisen klimaneutral stellen lassen.

 
 
 

Aufgabenstellung:

Konzeption und Projektmanagement für die Entwicklung eines Online CO2-Rechners mittels datenbankgestützter Berechnung nautischer Meilen inkl. Be- und Entladungsemissionen in real-time. Anwendungsbereich: Flotte von Spezialschiffen. Optionale Klimaneutralstellung von CO²-Emissionen durch Erwerb von Zertifikaten nach dem Goldstandard.

Anforderung:

  • Frei Eingabefelder für benötigte Daten (Start + Zielhafen)
  • Validierung der Daten per Dataloy Distance Table XML Queries
    • Ermittlung der Distanz zwischen zuvor validierten Hafennamen
    • Berechnung der entstehenden CO²-Emissionsäquivalente
    • Berechnung der Kosten für den Klimaschutzbeitrag zum Ausgleich der entstehenden CO² Emissionsäquivalente
  • Ausgabe der ermitteltenten Werte in nautischen Seemeilen, CO² in kg, Klimaschutzbeitrag in Euro
  • Kontaktformular
    • Übermittlung der eingegeben Daten inkl. berechneter Werte aus voriger Eingabe
  • Ausgabe: Bestätigung der erfolgten Übermittlung der eingegebenen Daten

Projektpartner:

arktik-co2-ausgleichen klimapatenschaft-gmbh


Videoanimation - Pneumatisch selbstlöschende Zementschiffe

Visualisierung der technischen Alleinstellungsmerkmale eines pneumatischen Ladesystems von spezialisierten Zementfrachtern mit Selbstlöschvorrichtungen, deren geschlossene Systeme wirtschaftliche, umwelttechnische und logistische Vorteile für den Seetransport bedeuten.

 
 
 

Aufgabenstellung:
Entwicklung einer Videoanimation zur Darstellung der Vorteile von pneumatisch selbstlöschenden Zementfrachtern.

Leistungen:
Idee & Konzept, Projektmanagement, Storyboard, Agenturpitch, Copy, Grafik und Styleguide

Umsetzung:
Entwicklung des Storyboards für unterschiedliche Beladungs- und Löschszenarien (Silo, LKW, Zug, Barge) auf Basis technischer Zeichnungen, Grafische Umsetzung u.a. Piktogramme unter Berücksichtigung des Corporate Design, Text Copy, Produktion als Video-Datei (zweisprachig) als stand-alone und als implementierbare Version für die bestehende Website.

Projektpartner:

u-reuter-agentur-industrievisualisierung


Newport attends GST 2013: 10th annual Green Ship Technology Conference - Taking place: 12 - 14 March 2013, Hamburg, Germany

The 3-day conference will face all major topics around sustainable shipping and related technologies. It will be attended by more than 350 professionals and over 100 speakers out of the Maritime Industry.

 
 
 

Summary: Understand the progress that has been made over the last 10 years on reducing shipping's impact on the environment, learn about the potential solutions to the current challenges and assess future technology being developed for sustainable shipping. Discuss business strategies and financing options for ship owners.
For further information about the GST events please visit the official website.


Newport Teilnahme an der Sustainable Shipping

1. Bremer Kongress für Nachhaltigkeit in der Maritimen Wirtschaft - 30. 09. - 01.10.2013 – Handelskammer Bremen / Haus der Bremischen Bürgerschaft

Erstmalig veranstalten die Freie Hansestadt Bremen und die Hochschule den Kongress „Sustainable Shipping“. Zentrale Fragestellung der Veranstaltungen ist „Was bedeuten und vor allem was erfordern nachhaltiges Wirtschaften und nachhaltiges Wachstum in der gesamten Branche der Maritimen Wirtschaft?

 
 
 

Im Fokus des Kongresses stehen die internationalen Umweltvorschriften, deren technische Herausforderungen für die Schifffahrt und den Schiffbau sowie für die Nachhaltigkeit in der maritimen Logistik. Dabei wurde auch mit Schiffsfinanzierungs-Experten der Bremer Landesbank die Frage der Finanzierungsoptionen von Maßnahmen diskutiert.

Im Vordergrund stehen konkrete praxisorientierte Lösungsansätze für die Unternehmen der maritimen Wirtschaft einschließlich der Kosten-Nutzen-Perspektive. Neben den einzelnen Technologien werden integrierte Lösungen vorgestellt und erörtert, die auch die wesentlichen Schnittstellen in der Transportkette einbeziehen.

Teilnehmer: Vertreterinnen und Vertreter von renommierten Reedereien, innovativen Werften, wichtigen Zulieferbetrieben, aus der Hafenwirtschaft, von bedeutenden Speditionen, aktiven Schiffsfinanzierern, anerkannte Wissenschaftler und Forscher, Vertreterinnen und Vertreter namhafter Umweltverbände sowie Persönlichkeiten aus Politik und Verwaltung.